Disney-Clipart

Wikki-Peter Pan

 

 
 
 
 
 
 
 Handlung


Peter Pan verkörpert die Unschuld und Sorglosigkeit der Kindheit, die Lust an imaginären und oft gewalttätigen Abenteuern, ohne Sorge oder Verständnis für echte Gefahren und echtes Leid. Während alle anderen Kinder diese Erfahrungswelt (verkörpert durch das Nimmerland) irgendwann verlassen und erwachsen werden, wird Peter Pan nicht erwachsen und verändert sich nie.

Das Ende der Romanfassung zeigt dabei deutlich eine Zwiespältigkeit: Peter kann seine Kindlichkeit nur dadurch bewahren, nur dadurch unverändert bleiben, dass er alles Andere, Veränderliche schon bald vergisst, auch wenn es ihm einmal sehr wichtig war. Als er nach einem Jahr Wendy erneut begegnet, erinnert er sich nicht mehr an Captain Hook und nicht einmal an Glöckchen, die inzwischen, wie der Leser erfährt, wahrscheinlich gestorben ist. Auch Wendy vergisst er bald, und als er schließlich doch wieder zurückkehrt, ist Wendy erwachsen und hat selbst eine Tochter, die ihren Platz als Peters „Mutter“ einnimmt.

Auch wenn sich Themen wie „Indianer“ und „Piraten“ einer bestimmten Epoche zuordnen lassen, ist Peter Pan ein relativ zeitloser Roman, der Kinder aus aller Welt miteinander vereint. Peters egoistische Verhaltensweisen und „Abenteuer“ sind ebenfalls typische Verhaltensmuster von Kindern - das Geschlecht spielt dabei keine Rolle. Peter wird auch weiterhin Kinder nach Nimmerland entführen, denn, um es mit den Worten des Erzählers auszudrücken: „Alle Kinder verlassen eines Tages ihr Nimmerland, kommen nach Hause und werden erwachsen. Nur ein Kind nicht.“

 
 
 
 Hintergrund


 

 Peter Pan ist die Hauptfigur einiger Kindergeschichten von James Matthew Barrie und dort das einzige Kind, das niemals erwachsen wird. Peter Pan lebt im „Nimmerland“ (engl. Neverland), einer fiktiven Insel. Er ist Anführer der „verlorenen Jungs“ (engl. The Lost Boys), einer Gruppe von Jungen. Pans Gegenspieler ist der Anführer der Piraten, Captain Hook.

In Barries Geschichte wird Peter von der fliegenden kleinen Fee „Glöckchen“ (engl. Tinker Bell, in anderer Übersetzung auch „Naseweis“ oder „Klingklang“) begleitet und begegnet eines Nachts auf einem Ausflug nach London dem Mädchen Wendy Darling. Er nimmt Wendy und ihre Brüder John und Michael mit ins Nimmerland, wo Wendy für Peter und die verlorenen Jungs eine Mutterrolle übernimmt. Alle zusammen erleben eine Reihe von Abenteuern. Doch schließlich verspüren die Darling-Kinder Heimweh und vermissen ihre Eltern, sodass Peter sie zurückbringt. Auch die verlorenen Jungs werden von den Darlings adoptiert.

Neverland

Das Neverland (oder Nimmerland) ist eine fiktive Insel und der Haupthandlungsort von Barries Geschichte, ein Ort, an dem Kinder niemals erwachsen werden. Hier wohnt auch der Held des Schauspiels, Peter Pan. Hier gibt es Elfen, Piraten, Indianer, Meerjungfrauen und natürlich Kinder. In Neverland muss man nur an etwas glauben, damit es passiert. Dabei gibt es in Neverland eine Regel: „Werde groß und mündig, aber bleibe in deinem Innersten immer ein Kind.“

Ähnlich wie andere erfundene Inseln, z. B. Utopia von Thomas Morus oder Atlantis in dem Lehrgedicht von Platon, spiegeln die Ereignisse und Möglichkeiten auf dieser Insel die Ideen und das Programm ihres Erfinders in gleichnishafter Form wider. Neverland kann als Metapher für ewige Kindheit und Jugend, Unsterblichkeit, aber auch für Kindlichkeit, Kindischsein und Eskapismus gesehen werden.

In den ersten Entwürfen von Barries Stück wurde das Eiland „Peters Never Never Never Land“ genannt, bei der ersten Aufführung wurde dies auf „Never Never Land“ verkürzt; in der veröffentlichten Version des Stücks war von „The Never Land“ die Rede. Erst in der später publizierten Novelle Peter and Wendy wurde der Name der Insel in einem einzigen Wort geschrieben: Neverland. Bei heutigen Aufführungen des Stücks wird von manchen Regisseuren noch der Name „Never Never Land“ verwendet. Das Thema um Peter Pan, den Jungen der niemals älter wird, und die Insel „Nimmerland“ wurde oftmals verfilmt. 

 

 

 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
Idee, Text, Grafik und Design
2009-2010 © disney-clipart.de
Alle Clipart-Grafiken sind dem © Disneyunternehmen
Urheberrechtlich geschützt.
Andere Grafiken unterliegen dem Copyrightschutz
des jeweiligen Inhabers.
Rechtliche Hinweise siehe
Impressum

Manche Texte unterstehen einer Lizenz dem jeweiligen
Autor/Inhaltsinhaber 
siehe unter
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de