Disney-Clipart

Wikki-Monsters, incl.

 

 
 
 
 
 
 
 Handlung

 

James P. „Sulley“ Sullivan, ein haariger, blauer Hüne, und sein bester Freund Mike Glotzkowski (im Original Wazowski), ein giftgrüner Augapfel auf zwei Beinen, sind Monster. Sie arbeiten zusammen in der Monster AG, einem Energielieferanten in Monstropolis.

Mike und Sulley beherrschen ihr Fach perfekt. Sie erschrecken Menschenkinder in der Nacht, um durch die markerschütternden Schreie Energie zu erzeugen, die in Behältern aufgefangen wird und der Energieversorgung von Monstropolis zugute kommt. Jedoch wird ein körperlicher Kontakt mit Menschen als gefährlich angesehen. Derart „kontaminierte“ Monster müssen mit harter Dekontaminationsmaßnahme rechnen.

Gerade, als es so aussieht, als würden die beiden erneut den firmeninternen Rekord brechen, dringt durch ein unglückliches Ereignis ein Menschenkind an der Seite von Sulley in Monstropolis ein. Mike und Sully versuchen, das Kind wieder loszuwerden, ohne Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Im Laufe mehrerer vergeblicher Versuche entwickelt Sulley eine herzliche Beziehung zu dem kleinen Mädchen, das er Boo nennt, während Mike rational bleiben möchte. Sulley kann sich schließlich diesbezüglich durchsetzen, sie retten Boo aus einer lebensgefährlichen Lage und bringen sie zurück in ihr Kinderzimmer.

Im Laufe dieser Geschehnisse decken die beiden eine Verschwörung auf, die bis in die oberste Chefetage führt. Dies und die guten Erfahrungen mit Boo führen letztlich zu der Reorganisation von Monster AG, die nun Energie aus dem Lachen der Kinder bezieht, welches zehnmal so wirksam ist wie die Schreikraft.

 
 Darsteller
 

 Mike

 Sully

Boo 

Randall 

Celia 
         

 Waternoose


Roz 

     
 
 
 Hintergrund


 

 Die Monster AG (Originaltitel: Monsters, Inc.) ist ein 2001 erschienener computeranimierterKinofilm von den Pixar Animation Studios in Zusammenarbeit mit Disney. Der Film legte in seiner ersten Woche mit einem Einspielergebnis von mehr als 62 Millionen US-Dollar den bis dahin besten Start eines Animationsfilmes hin. Insgesamt brachte der Film mehr als 524 Millionen US-Dollar in die Kassen und ist damit der fünfterfolgreichste Film unter den komplett am Computer animierten Filmen.

  • Alle Figuren, Landschaften und Effekte wurden am Computer erstellt. Das Monster Sullivan zum Beispiel hat über 2,3 Millionen Haare.
  • Die Szene in der Türhalle verwendet 35 Millionen individuelle und identifizierbare Türen und eine kilometerlange Beförderungsachterbahn.
  • Während der Produktion am Computer hieß der Film „Hidden City“ (Arbeitstitel) oder „Monsters, Incorporated“.
  • Das teure Lokal, in dem sich Mike und seine Freundin Celia treffen, heißt Harryhausen, als Hommage benannt nach dem berühmten Tricktechniker Ray Harryhausen.
  • Der Clownfisch aus dem erst zwei Jahre später erschienenen Film Findet Nemo hat einen Cameo-Auftritt. Als Sulley das Menschenkind am Ende des Films wieder ins heimische Kinderzimmer führt, kann man Nemo als Plüschtier sehen.
  • Außerdem kann man Jessie, das Cow-Girl aus Toy Story 2, als Spielzeug sehen. Boo drückt sie Sulley in die Hand, als Sulley Abschied von ihr nimmt.
  • Zusätzlich zum Film wurde auch ein Kurzfilm namens Mikes neues Auto produziert. Er wurde im Kino nach dem Hauptfilm gezeigt und wurde auch auf DVD veröffentlicht.
  • Einen Monat nach der Premiere wurde beim Hauptfilm der Abspann ausgetauscht. Im neuen Abspann gab es einen Blooper Reel mit (absichtlich gerenderten) verpatzten Szenen sowie eine Aufführung des Laiendarsteller-Musicals, das von Mike im Film erwähnt wird. Die Version mit diesem Abspann ist bei der 4:3-Fullscreen-DVD-Version zu finden, sowie als separates Bonusfeature bei der 2-DVD-Special Edition und bei der Blu-Ray.
 
 
 
 Award

 

 

  • 2002: ASCAP Film and Television Music Award für Randy Newman
  • 2002: Oscar in der Kategorie „Bester Song“ für If I Didn't Have You von Randy Newman
  • 2002: BAFTA Award für den „Besten Film“
  • 2002: Bogey Award in Silber
  • 2002: Hochi Film Award für den „Besten fremdsprachigen Film“
  • 2003: Annie Award für Doug Sweetland für eine Außerordentliche Charakteranimation
  • 2003: Grammy für den „Besten Song“ für If I Didn't Have You von Randy Newman
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
Idee, Text, Grafik und Design
2009-2010 © disney-clipart.de
Alle Clipart-Grafiken sind dem © Disneyunternehmen
Urheberrechtlich geschützt.
Andere Grafiken unterliegen dem Copyrightschutz
des jeweiligen Inhabers.
Rechtliche Hinweise siehe
Impressum

Manche Texte unterstehen einer Lizenz dem jeweiligen
Autor/Inhaltsinhaber 
siehe unter
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de