Disney-Clipart

Wikki-Beauty and the Beast

 

 
 
 
 
 
 
 Handlung

 
Eine Fee verwandelt einen hartherzigen Prinzen zur Strafe in ein Biest und mit ihm alle Schlossbewohner in lebende Haushaltsgegenstände. Dieser Bann kann nur durch die Liebe eines Mädchens gebrochen werden. Doch als sich die schöne und kluge Belle eines Tages in sein Schloss verirrt, denkt das uneinsichtige Biest überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Damit sich die beiden näher kommen, stellen die verwunschenen Diener das ganze Schloss auf den Kopf. Der Kerzenleuchter Lumiere geht mit viel Charme über die Einwände der überkorrekten Standuhr Herr von Unruh hinweg und sorgt mit der herzensguten Teekanne Madame Pottine dafür, dass Belle sich im Schloss so richtig wohl fühlt. So wird aus einem einfachen Abendessen ein farbenfrohes Fest und Belle erkennt, dass das Biest gar nicht so schrecklich ist. Aber wird das Biest noch rechtzeitig ihre Liebe gewinnen, bevor das letzte Blatt der magischen Rose fällt und die Schlossbewohner für immer verwandelt bleiben?
 
 Darsteller
 
 
Belle
 
Prinz
 
Biest
 
Gaston


Lefou 
         
 
Villagegirls

 
Babette


Maurice
 
Madame Pottine
 
Von Unruh
         
 
 
 
Luniere
 
Chip
 
Hocker
 
 
 
 
 
 Hintergrund


 

 Die Schöne und das Biest (Originaltitel: Beauty and the Beast) ist der 30. abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios aus dem Jahr 1991, der auf dem gleichnamigen Volksmärchen aus Frankreich basiert. Er gewann 1992 jeweils einen Oscar für den Besten Song und die Beste Filmmusik. Er ist außerdem bis heute der einzige Zeichentrickfilm, der für einen Oscar in der Kategorie Bester Film nominiert war.

Er spielte 1991 insgesamt 146 Millionen US-Dollar ein, was ihn zum dritterfolgreichsten Film des Jahres machte

 
 
 
 Award

 

 

  • 2002: Aufnahme in das National Film Registry
  • 1993: ASCAP Film and Television Music Award für Alan Menken und Howard Ashman für den Besten Song*
  • 1993: Goldene Leinwand
  • 1992: Grammy für Celine Dion und Peabo Bryson für Best Pop Performance By a Duo or Group With Vocal*
  • 1992: Grammy für Richard Kaufman und die Nürnberger Symphoniker für Best Pop Instrumental Performance*
  • 1992: Grammy für Alan Menken für Best Instrumental Composition Written for a Motion Picture or for Television*
  • 1992: Grammy für Howard Ashman und Alan Menken für Best Song Written Specifically for a Motion Picture or for Television*
  • 1992: Oscar für Alan Menken für die Beste Filmmusik
  • 1992: Oscar für Alan Menken und Howard Ashman für den Besten Song*
  • 1992: Annie Award für den Besten Animierten Film
  • 1992: BMI Film Music Award für Alan Menken
  • 1992: Golden Globe für die/das Besten/Beste Comedy/Musical
  • 1992: Golden Globe für Alan Menken für die Beste Filmmusik
  • 1992: Golden Globe für Alan Menken und Howard Ashman für den Besten Song*
  • 1991: Los Angeles Film Critics Association Award in der Kategorie Best Animation
 
 
 

 
 
 
    Lexikon 
     Nach oben 
 
 
 
 
Idee, Text, Grafik und Design
2009-2010 © disney-clipart.de
Alle Clipart-Grafiken sind dem © Disneyunternehmen
Urheberrechtlich geschützt.
Andere Grafiken unterliegen dem Copyrightschutz
des jeweiligen Inhabers.
Rechtliche Hinweise siehe
Impressum

Manche Texte unterstehen einer Lizenz dem jeweiligen
Autor/Inhaltsinhaber 
siehe unter
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de