Disney-Clipart

Wiki-Thomas und seine Freunde

 

 
 
 
 
 
 
 Handlung

Thomas, die kleine Lokomotive (Originaltitel: Thomas the Tank Engine & Friends) sind kurze Geschichten, die im englischen Sprachraum bereits einen Klassiker darstellen. Der Autor dieser Geschichten war der Pfarrer Wilbert Vere Awdry. Dieser arbeitete in den 1950er-Jahren im Sommer als Ehrenamtlicher auf der Museumsbahn Talyllyn Railway, die mit ihren Lokomotiven und Wagen als Skarloey Railway in seinen Büchern verewigt ist. Das erste Buch erschien im Jahr 1945. Nach seinem Tod wurde die Reihe von seinem Sohn fortgesetzt; bis heute sind insgesamt 35 Bücher erschienen.

Derzeit werden die Geschichten als Animationsserie unter dem Namen Thomas & seine Freunde bei Super RTL im Morgenprogramm gezeigt.

Unter der Regie von Britt Allcroft wurde im Jahr 2000 ein Kinofilm gedreht: „Thomas, die fantastische Lokomotive“ mit Alec Baldwin, Peter Fonda und Mara Wilson in den Hauptrollen. Der Film selbst erzählt, wie die Insel Sodor von der Machtgier der bösen Diesellok Diesel 10 bedroht ist. Mit Hilfe von Zauberglitzer suchen Thomas und Mr. Schaffner (Alec Baldwin) sowie einige andere Charaktere nach der verschollenen, legendären Lokomotive „Lady“, um Diesel 10 zu besiegen.

 
 Darsteller
 

Thomas

Edward

Henry
     

Gordon

James

Percy
     

Toby

Bertie

Herold
     
 

Trevor
 
 
 
 Hintergrund


 

Bis zur englischsprachigen 11. Staffel wurde die Serie in den Shepperton Studios, am Stadtrand von London produziert. Die Modelle der Loks wurden im Maßstab 1:32 gefertigt und basieren auf den Gehäusen der bekannten Märklin - Modelleisenbahnen, Nenngröße 0. Das Studio hatte 1993 Ausmaße eines Flugzeughangars.

Unter den Gehäusen befand sich ein Mechanismus, welcher die Augen der Masken über Fernsteuerung bewegbar machte, außerdem eine Pumpe, die bei Bedarf Dampf abgab. Für jeden der Charaktere wurden Gesichter aus Knetmasse angefertigt, die später auf Silikonbasis und mit verschiedenen Emotionsausdrücken vervielfältigt wurden. Thomas hatte damit mehr als 40 Gesichtesausdrücke parat, während andere Loks nur fünf oder sechs Charakterzüge aufsetzen konnten. Damals waren dafür drei Vollzeit- und zwei Teilzeitmodellbauer unter der Führung eines Art Directors tätig. Die Umgebung Sodors und verschiedene Lokomotiven in Statistenrollen stammten aus der Märklin Standardausstattung.

Über Jahre wurde die Serie mit 35mm Kameras gefilmt. Damit schuf man relativ echte Umgebungen und realistische Tiefenwirkung konnte nachgeahmt werden. Die ersten Staffeln ab 1984 entstanden ausschließlich mit diesem Verfahren. In der Mitte der 2000er Jahre hielt die Computertechnik Einzug. Anfangs wurden Dampfelemente, fliegendes Laub oder verschiedene Niederschläge integriert. Seit HIT Entertainment die Serie 2003 übernahm, baute man die Verwendung digitaler Technik in Form von hochauflösenden Digitalkameras und CGI Elementen stetig aus. Die starren Knetmasken mit den Kulleraugen wichen computergenerierten Gesichtern. Heute entsteht die Show komplett in den digtalen Studios von HOT Animation in Manchester, England.

 
 

 
 
 
 
 
 
 
Idee, Text, Grafik und Design
2009-2010 © disney-clipart.de
Alle Clipart-Grafiken sind dem © Disneyunternehmen
Urheberrechtlich geschützt.
Andere Grafiken unterliegen dem Copyrightschutz
des jeweiligen Inhabers.
Rechtliche Hinweise siehe
Impressum

Manche Texte unterstehen einer Lizenz dem jeweiligen
Autor/Inhaltsinhaber 
siehe unter
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de