Disney-Clipart

Wiki-Kung Fu Panda

 

 
 
 
 
 
 
 Handlung

Der Panda-Bär Po arbeitet im Nudelrestaurant seines Vaters. Bald soll er es übernehmen und die berühmte Geheim-Nudelsuppe, deren letzte geheime Zutat bislang nur der Vater kennt, zubereiten. Nachts aber träumt Po davon, zusammen mit den Furiosen Fünf (Tigress, Crane, Monkey, Mantis und Viper), den Schülern des berühmten Kung Fu-Meisters Shifu, gegen das Böse seiner Welt zu kämpfen.

Eines Tages wird verkündet, dass der alte Oogway, der Vorsteher des Jade-Palasts und Shifus Lehrer, endlich den legendären Drachenkrieger auswählen wird. Der Überlieferung zufolge wird nur der Drachenkrieger gegen die furchtbare Gefahr bestehen können, die dem Landstrich droht, wenn der böse Kung-Fu-Krieger Tai Lung zurückkehrt. Po, der eigentlich nur der Auswahlzeremonie zusehen will, versehentlich aber ausgesperrt wird, gerät durch seine Bemühungen, doch noch einen Blick auf seine Idole erhaschen zu können, mitten ins Geschehen und wird vom weisen Oogway ausgewählt. Widerwillig nimmt Shifu ihn als sechsten Schüler auf, doch alle Versuche, ihm etwas beizubringen (oder ihn zum Aufgeben zu bewegen), scheitern; nur Pos Hartnäckigkeit und Leidensfähigkeit nötigen den harten Kämpfern nach und nach Respekt ab. Shifus Widerwillen hängt vor allem damit zusammen, dass Tai Lung sein Schüler und geliebter Pflegesohn war, auf der Suche nach mehr Macht jedoch dem Bösen verfallen war. Dieser Verrat hat Shifu innerlich erschüttert und seinen inneren Frieden verlieren lassen; daher weigert er sich, sich wieder zu eng an einen Schüler zu binden - worunter auch Tigress als Kind schwer litt.

In einem langen nächtlichen Gespräch kann Oogway Shifu überzeugen, die Ausbildung von Po zum Drachenkrieger zu Herzen zu nehmen; daraufhin tritt der alte Meister seine letzte große Reise an. Schließlich erkennt Shifu, wie er Po erfolgreich trainieren kann: Er beobachtet den dicken Panda, wie dieser unter instinktivem Einsatz akrobatischer Fähigkeiten auf der Suche nach Essen die Schränke in der Vorratskammer aufbricht. Mithilfe von Leckerbissen als Kampfpreis kann Pos Talent geweckt werden. Die beiden beginnen ihr Training, und Po steigert sich in nur kurzer Zeit zum improvisierten talentierten Kung Fu-Kämpfer.

Nach seinem Ausbruch aus dem speziell für ihn erbauten Chorh-Gom-Gefängnis macht sich Tai Lung auf den Weg, um Rache zu nehmen und den Titel des angesehenen Drachenkriegers zu beanspruchen. Die Furiosen Fünf werfen sich ihm entgegen, werden aber schmählich geschlagen. Um gegen Tai Lung zu bestehen, bekommt Po die heilige Drachenrolle, die nur der Drachenkrieger lesen darf und die das tiefste Geheimnis des Kung-Fu enthalten soll. Doch der einzige Inhalt der Rolle ist seltsamerweise eine blanke, goldene Spiegeloberfläche.

Verzweifelt darüber, dass selbst das große Geheimnis der Drachenrolle sie im Stich gelassen hat, befiehlt Shifu die Evakuierung des Dorfes; er allein wird sich Tai Lung, seinem größten Fehler, stellen. Po gesellt sich zu seinem Vater, und dieser verrät ihm noch die geheime Zutat seiner Geheim-Nudelsuppe: „Nichts“ - denn damit etwas was Besonderes wird, muss man nur glauben, dass es besonders ist. Durch diese Worte versteht Po endlich die Weisheit hinter der Drachenrolle. Er eilt Shifu im letzten Moment zu Hilfe, als dieser schon vom Kampf mit Tai Lung geschwächt ist, und unter seiner neugewonnenen Zuversicht und mithilfe seines Übergewichts gelingt es ihm, Tai Lung im Kampf zu besiegen. Die Dorfbewohner können in ihr Dorf zurückkehren, die Furiosen Fünf erkennen Po als einen der Ihren an, und Shifu findet endlich nach Jahren seinen inneren Frieden wieder.

 
 Darsteller
 

 Po

Meister Crane 

Meister Mantis 
 
Meister Monkey

Meister Shi Lu 
         
 

 
Meister Tai Lung


Meister Tigress

Meister Viper 
 
 
 
 Hintergrund


 

 Die Weltpremiere fand am 15. Mai 2008 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2008 (außerhalb des Wettbewerbs) statt. Die breite Veröffentlichung in den Kinos startete in Russland am 5. Juni 2008 und in den USA am 6. Juni 2008] Öffentlich der deutschen Presse vorgestellt wurde der Film in Berlin am 23. Juni 2008 im Shaolin Tempel Deutschland. Der deutsche Kinostart folgte am 3. Juli 2008. Der Film spielte weltweit ca. 632 Millionen US-Dollar ein.. Die DVD zum Film wurde in Deutschland am 21. November 2008 von Paramount Home Entertainment veröffentlicht.

 
 
 
 Award

 

 

Der Film wurde im Jahr 2008 für den Teen Choice Award und für den Golden Trailer Award nominiert. Er erhielt im Jahr 2008 den Box Office Germany Award in Gold für mindestens 2 Millionen Kinobesucher in 20 Tagen. 2009 wurde Kung Fu Panda für den Golden Globe Award und Oscar nominiert.

 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
Idee, Text, Grafik und Design
2009-2010 © disney-clipart.de
Alle Clipart-Grafiken sind dem © Disneyunternehmen
Urheberrechtlich geschützt.
Andere Grafiken unterliegen dem Copyrightschutz
des jeweiligen Inhabers.
Rechtliche Hinweise siehe
Impressum

Manche Texte unterstehen einer Lizenz dem jeweiligen
Autor/Inhaltsinhaber 
siehe unter
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de